it

Martin Dipauli begann seine berufliche Laufbahn als Metzgerlehrling. 
1988 übernahm er in Pozza di Fassa, einer kleinen Ortschaft im Trentino, ein Lebensmittelgeschäft, das er heute noch führt. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen beschloss Martin Dipauli damals, eigenen Speck zu produzieren.

In der neu entstandenen Handwerkerzone Neuradein bei Aldein fand er die geeignete Produktionsfläche, wo 1995 der Bau des ersten Produktionsgebäudes entstand. Am 23. Dezember 1997 begann Martin Dipauli hier gemeinsam mit 3 Mitarbeitern mit der Produktion von eigenem Speck. Noch am Abend des gleichen Tages hingen die ersten 68 Hammen in der Produktionshalle.
Martin Dipauli war von Anfang an bedacht, in die Qualität seines Produktes zu investieren, weshalb sich zunächst die Produktionsmengen in Grenzen hielten. Doch die Nachfrage stieg in den folgenden Jahren stark an. 2006 erwarb Martin Dipauli ein weiteres Werk, in das die gesamte Speckproduktion verlagert wurde.

Heute produziert Martin Dipauli mit seinen ca. 15 Mitarbeitern neben Speck auch Würste, Kaminwurzen, Salami, Kochschinken, Hirschschinken und feine hausgemachte Fertigprodukte wie Knödel und Spatzeln.

Firmengeschichte